The Oldies - Die Band

Die Band „The Oldies“ besteht bereits seit 1981 und setzt sich aus erfahrenen Musikern zusammen, die auf jedem Event ihr bestes geben. In über 40 Jahren Bühnenerfahrung hat sich ein stattliches Repertoire angesammelt, welches die Gäste immer wieder begeistert.

Frank

The Voice! Mit seiner Bühnenpräsenz und seiner Stimme verkörpert er das Charisma der Beat- und Rockmusik-Ära.

Ob Creedence Clearwater Revival, Rolling Stones, Deep Purple, er trifft, trotz aller Eigenständigkeit seiner Stimme, immer den Ausdruck der jeweiligen Bands und Songs.

Lieblingsmusiker: Creedence Clearwater Revival, Paul Rogers ( Free und Bad Company ), Doors, Bob Seger, Cream.

Lieblingsspruch: “Charly is good tonight”

Dave

David Domine wurde auf Hawaii geboren und begann schon mit zehn Jahren Ukulele zu spielen. Seit dieser Zeit bereits entwickelte er ein besonderes Feeling für die Musik seiner Heimat und die der American West-Coast.

Fünf Jahre später wechselte er zur sechssaitigen Gitarre und fand hier die gewünschten Ausdrucksmöglichkeiten.

Noch auf der High-School gründete er mehrere Bands, wobei er die Hochzeit der Westcoast-Musik miterlebte: Crosby, Stills, Nash & Young, America und die Eagles. Inspiriert durch das Vorbild guter Lead-Gitarristen (Carlos Santana, Eric Clapton, Dickie Betts von den Allman Brothers sowie durch den Jazz-Gitarristen Joe Pass) entwickelte er seinen Musikstil stetig und individuell weiter.

Martin

Martin ist der Rockgitarrist der Oldies, mag aber auch den Country-Touch der Dire Straits, Eagles oder Creedence Clearwater Revival. Seine Meßlatte ist immer das Original und jeder noch so abgefahrene Sound wird nachgestellt.

Neben den Gitarren spielt Martin auch bei einigen Songs Querflöte und die Keyboards.

Lieblingsmusiker: Jimmy Page, Mark Knopfler, Santana, Johann Sebastian Bach.

Lieblingsspruch: „Was klingt schrecklicher als eine Telecaster? Zwei Telecaster!“

Paul

Bassplayer
Gießener URGESTEIN DER Rockmusik.

Bisherige Bands:
Yog Sototh, Cato, Mad Dad, Westcoast und White Eagles mit Dirk Daniels

Charly

Kaum einer kennt seinen richtigen Namen. Charly ist Kult, Charly ist das Original, unvergleichlich, nicht kopierbar. 

Wenn es die Situation erfordert stimmt er schon mal deutsche Schlager an, aber immer mit viel Rhythmus und Gefühl. 
Nur echt mit Sonnenbrille, roten Handschuhen und weißem Schlagzeug.

Lieblingsmusik: Alles was gut ist.

Lieblingsspruch: „lauder Paziände“, „macht die Gitarren leiser“

Werner

Angefangen hat alles 1969 mit einem Olympic Schlagzeug in der evangelischen  Kirchengemeinde Langenselbold. Werner versuchte sich zusammen mit drei Freunden, einer Vox Orgel und einem Verstärker, der mehr eine Art Radio war, an den verschiedensten Stilrichtungen. Pink Floyds Atom heart mother , Jimi Hendrix All along the watchtower und die ganze Bandbreite der 70ger sind bis heute wichtigster musikalischer Einfluss

Zu den Höhepunkten seiner musikalischen Laufbahn zählen sicherlich die Deutschland-Tour mit der Frankfurt City Blues Band und dem Gründer der Rolling Stones, Alexis Korner, sowie der Auftritt im ARD Musikladen mit London Aircraft. Nicht zu vergessen die Zeit mit dem heutigen Bassisten der Peter Maffay Band Ken Taylor.

Auch mit dem Toto Sänger Bobby Kimball stand er schon auf der Bühne.

Aktuell trommelt Werner u.a. auch aushilfsweise bei der legendären Sechziger und Siebziger Formation „The Oldies“ aus Wetzlar. Eine Band, die nicht nur mit  Stücken von „Led Zeppelin“ und ihrem legendären Trommler John Bonham eine besondere Herausforderung ist.

Bernd

Bereits im zarten Alter von 14 Jahren fing Bernd an Gitarre zu spielen. Mit Songs von den Rolling Stones, CCR und anderen damals populären Bands tingelte er mit seinem Kumpel und seiner Akustik-Gitarre durch Kneipen, um sich das eine oder andere Bierchen zu verdienen.

In seiner ersten Band, den Scotties, profilierte er sich an der E-Gitarre sowie im Haupt- und Satzgesang mit Vorbildern wie Jimi Hendrix, den Stones, CCR, Hollies, Deep Purple, eben den zu der Zeit üblichen „Verdächtigen“ der Rock- und Beat-Szene.

Nach seiner Jugend-Ära spielte er in verschiedenen Amateur-Bands der ehemaligen DDR bis er dann seinen Profi-Schein machte, damit in die Berliner Profi-Liga wechselte und in Bands wie ZUMA (Westcoast), Blue Boys (Blues), Pet & Boys (Pop) Touren landesweit, im benachbarten Ausland sowie in Russland absolvierte.

Neben seiner derzeitigen Band ist er auch als „Gast-Musiker“ fester Bestandteil der Oldies geworden.